Senioren, Hausnotruf-Service, Betreutes Wohnen, Rettungsdienst, KiTa, Haushaltlshilfe
header_unser_ov.jpg
Kontaktformular
StartseiteStartseite

Pressemitteilung vom 24.10.2019

Bereits zum zweiten Mal innerhalb von 2 Monaten hat die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) zu Streiks in Kindertagesstätten des DRK Kreisverbandes Ludwigslust e.V. und der Tochtergesellschaft, der DRK Soziale Betreuungsgesellschaft Ludwigslust mbH, aufgerufen. Diese sollen am 29. und 30.10.2019 stattfinden.

Dazu teilt der DRK Kreisverband Ludwigslust e.V. Folgendes mit:

Der von der GEW angekündigte und initiierte Streik soll in allen Kindertagesstätten stattfinden, obwohl sich die Geschäftsführung des DRK Kreisverbandes Ludwigslust e.V. und der Tochtergesellschaft dazu bereit erklärt hat, mit der Gewerkschaft ver.di in Tarifverhandlungen zu treten, um für die Beschäftigten aller Leistungsbereiche eine einvernehmliche Regelung zu weiteren Lohn- und Gehaltssteigerungen zu erzielen. Der erste Termin für die mit ver.di anberaumten Tarifverhandlungen ist bereits der 28.10.2019.

Die GEW jedoch möchte nach eigenen Angaben nur für das Personal der Kindertagesstätten verhandeln und versucht, unseren Beschäftigten einzureden, dass sie in den Verhandlungen mit ver.di nicht ausreichend vertreten und damit schlechter gestellt würden, als die anderen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Kreisverband.

Dieser Behauptung widersprechen Präsidium und Geschäftsführung des DRK Kreisverbandes vehement. Gemeinsam mit dem Betriebsrat als gewählte Arbeitnehmervertretung arbeitet der Kreisverband an einer Strategie zur schrittweisen Annäherung der Löhne und Gehälter aller Mitarbeitenden an den TVöD bis 2021. Die Besonderheit hierbei ist, dass die Entgelte für unsere Einrichtungen (z.B. Kindertagesstätten, Pflegeeinrichtungen, Fahrdienste, Beratungsstellen etc.) mit den jeweiligen Kostenträgern aufwendig einzeln verhandelt werden müssen.

Als Präsidentin des DRK Kreisverbandes Ludwigslust e.V. sieht auch Maika Friemann-Jennert Forderungen nach einer besseren Bezahlung als durchaus berechtigt an, dann allerdings für alle Berufsgruppen in den einzelnen Leistungsbereichen. Dies jedoch bringe freie Träger in große Schwierigkeiten, so Maika Friemann-Jennert. „Für die Finanzierung der unterschiedlichen Bereiche der sozialen Arbeit brauchen wir dringend angepasste Finanzierungsmodelle und fordern daher die zuständigen Behörden, den Landkreis und das Land Mecklenburg-Vorpommern auf, die freien Träger dabei nicht allein zu lassen.“, bekräftigt sie.

Trotz der komplizierten Finanzierungsbedingungen einzelner Leistungsbereiche haben der DRK Kreisverband Ludwigslust e.V. und die Tochtergesellschaft bereits in den Jahren 2015, 2016, 2018 und 2019 auch ohne Zutun der Gewerkschaften Lohn- und Gehaltssteigerungen umgesetzt. Grundlage dafür waren die entsprechenden Präsidiumsbeschlüsse des Verbandes, zuletzt vom August 2019. Darauf basiert auch die geplante Erhöhung der Löhne und Gehälter aller DRK-Beschäftigten um 7 % für das Jahr 2020. Beispielsweise liegt aktuell das Bruttogehalt einer Erzieherin / eines Erziehers im Kreisverband und der Tochtergesellschaft bei 40 Wochenstunden zwischen 2.501,15 € und 3.201,41 € und wird im Jahr 2020 weiter auf 2.676,22 € bis 3.425,00 € steigen. Zusätzlich erhalten alle Beschäftigten seit Jahren Urlaubs- und Weihnachtsgeld.

Die erneute Streikaktion der GEW ist angesichts der Aktivitäten des Kreisverbandes eine völlig überzogene Maßnahme. Das Präsidium und die Geschäftsführung bedauern das Vorgehen der GEW und rügen insbesondere die zweitägige Dauer des Streiks.

Gerade in der Kinderbetreuung sind Zuverlässigkeit und Planbarkeit unerlässlich für einen reibungslosen Ablauf in vielen Familien. Angesichts des angekündigten Streiks in einigen Kindertagesstätten nehmen deshalb der DRK Kreisverband Ludwigslust e.V. und die Tochtergesellschaft ihre Verantwortung gegenüber den Eltern und ihren Kindern sehr ernst. Für die von den angekündigten Streiks betroffenen Kinder werden vom DRK an beiden Tagen regional Notgruppen in ausgewählten DRK-Kindertagesstätten eingerichtet, in denen Fachkräfte mit weiteren Unterstützungskräften die Betreuung der Kinder übernehmen.

Die betreffenden Eltern wurden darüber in einem gesonderten Elternbrief bereits informiert.

 

Zusätzlich wird wieder ein Info-Telefon eingerichtet: 0152/26879210

Ludwigslust, den 24.10.2019

 

DRK Kreisverband Ludwigslust e.V. und DRK Soziale Betreuungsgesellschaft Ludwigslust mbH

Das DRK

Herzlich Willkommen beim DRK-Kreisverband Ludwigslust!

Das Deutsche Rote Kreuz rettet Menschen, hilft in Notlagen, bietet eine Gemeinschaft, steht den Armen und Bedürftigen bei und wacht über das humanitäre Völkerrecht – in Deutschland und in der ganzen Welt.

Als Wohlfahrtsverband und Hilfsorganisation sind wir im Verbund mit unserer Tochtergesellschaft DRK Soziale Betreuungsgesellschaft Ludwigslust mbH anerkannter Träger von Einrichtungen im Bereich des Altkreises Ludwigslust. In diesem Rahmen bieten wir vielfältige soziale Dienstleistungen und Hilfen an, über die Sie sich auf unserer Homepage unter den einzelnen Rubriken gezielt informieren können. Dort sind auch die jeweiligen Ansprechpartner für Sie benannt. Die Einrichtungen der DRK Soziale Betreuungsgesellschaft mbH sind in der Auflistung mit (SB) gekennzeichnet.

Daneben finden Sie bei uns eine Reihe von Möglichkeiten, sich selbst auf freiwilliger Basis ehrenamtlich zu engagieren. Unser Koordinator für das Ehrenamt berät Sie gern, um das für Sie richtige Ehrenamtsfeld zu finden.

Wir freuen uns aber auch über jeden, der im Rahmen einer Fördermitgliedschaft, durch eine finanzielle Zuwendung bzw. Spende oder über Sponsoring unsere breit gefächerte soziale Arbeit unterstützen möchte.

Ihr DRK Kreisverband Ludwigslust e.V.

Aktuelles

"Einkaufen und Gutes tun" - mit Amazon Smile

Mit jedem Einkauf bei Amazon können Sie Ihre Mitmenschen in Ihrer Umgebung unterstützen und etwas Gutes tun durch eine automatische Spende an den DRK-Kreisverband Ludwigslust e.V.. Wählen Sie einfach vor Beginn Ihres Einkaufs auf "smile.amazon.de" unseren Kreisverband aus und setzen Sie Ihren Einkauf fort.

Initiative Transparente Zivilgesellschaft

Der DRK Kreisverband Ludwigslust e.V. schließt sich der Initiative Transparente Zivilgesellschaft  an.