Väter- und GrossväterarbeitFoto: P. Dost / DRK e.V.

Arbeit mit Vätern und Groß-Vätern

Was ist Arbeit mit Vätern und Groß-Vätern?

Das Deutsche Rote Kreuz unterstützt Familien in verschiedenen Situationen.
Dazu gehört die Arbeit mit Vätern und Groß-Vätern.
Sie ist eng verbunden mit der Familien-Bildung.
Dabei arbeiten wir zusammen mit anderen Organisationen.
Zum Beispiel mit dem Katastrophen-Schutz und den Rettungs-Hunden. Mit dieser Arbeit fördern wir die Rolle von Vätern und Groß-Vätern.
Dazu gibt es verschiedene Beratungen und Schulungen.

Förderung

Die Selbsthilfekontaktstelle KIBIS wurde im Jahr 2020 von der Arbeitsgemeinschaft Selbstförderung Mecklenburg-Vorpommern durch kassenartenübergreifende Pauschalfördermittel gefördert.
Die Arbeit mit Vätern und Groß-Vätern hat verschiedene Ziele.
Väter und Groß-Väter sollen Verantwortung übernehmen.
Sie sollen das Leben der Familie mit gestalten.
Und sie sollen sich in die Erziehung einbringen.
Das alles gilt nicht nur für den Vater.
Auch der Groß-Vater soll einbezogen werden.
Er soll Zeit mit seinen Enkel-Kindern verbringen.
Das gemeinsame Leben und Erleben ist Ziel unserer Arbeit. Die Erfahrungen des Groß-Vaters sind interessant für Kinder.
Darum ist der Umgang mit dem Groß-Vater wichtig.

Kooperation

KIBIS kooperiert mit den Fachdiensten des Landkreises, besonders dem Fachdienst Gesundheit, den Kommunen, den Krankenkassen, diversen Arbeitskreisen, der Landesarbeitsgemeinschaft Selbsthilfekontaktstellen e.V. und den Einrichtungen des DRK-Kreisverband Ludwigslust e.V.

Wie geht es weiter?

Nehmen Sie bitte mit unserer Ansprechpartnerin, siehe oben rechts, Kontakt auf.